Stil verbindet alt und neu

Das Gebäude wurde im Jahre 2001 wegen vorbildlicher Sanierung mit dem Hessischen Denkmalschutzpreis ausgezeichnet.

In unendlicher Kleinarbeit wurden 500 qm Backsteinfugen frisch nachgezogen, Metall-Kassettenfenster nach historischem Vorbild eingesetzt, alle alten Türen aufwändig wieder aufgearbeitet, Holzfussböden aufgeschliffen, die Kappendecken wieder her gestellt.....aber gleichzeitig wurde das gesamte Gebäude nahezu unsichtbar nach weit über den Bauvorschriften liegenden Standards wärmegedämmt, so dass das denkmalgeschützte Gebäude einer nachhaltigen Nutzung unterzogen werden kann, im Rahmen derer sich die Nutzer optisch und körperlich wohl fühlen.


23.7.2001, Denkmalpflege-Hessen: Hessischer Denkmalschutzpreis für.-..und Dr.Ulrich Nöhle

24.7.2001, Frankfurter Neue Presse: Idyllisch leben in der Fabrik

21.8.2001, Denkmalpflege-Hessen: Hessischer Denkmalschutzpreis 2001 für Frankfurter Industriedenkmal

9.4.2003, Frankfurter Allgemeine Zeitung: Nicht nur im Altbau der Gründerzeit lässt es sich leben

17.6.2003, Frankfurter Neue Presse: Das Schlossleben ist wenig fürstlich

Überblick Industriekultur Frankfurt

spezieller Führer Frankfurt-Süd mit Rapps Brunnenbau